Wie erhalte ich das benötigte Drehmoment und die Leistung des Motors?

a) Messen mittels eines Drehmomentschlüssels

b) Messen mittels Hebel und Federwaage

Sie führen in der Mitte des Achses Ihrer Maschine eine Stange ein. An der Stange hängen Sie eine Federwaage und ziehen, bis die Maschine  anfängt sich zu drehen.

l (mm), G (kg), F (N)

F (N) = G (kg) * 9,81 m/s²

Md (Nm) = F (N) x l (mm) /1000

Das Drehmoment bleibt immer bei jeder Drehzahl gleich. Jetzt brauchen wir noch die erfordliche
Drehzahl. Mit der Drehzahl errechnet sich die Leistung mit der Formel:

P (kW) =  M (Nm) x n (1/min) / 9550

Nun kann man schon einen passenden Motor aus unserem Programm auswählen.

Soll die Drehzahl erheblich geringer (feste Drehzahl zwischen 1 und 400) sein als in den Abstufungen
3000, 1500, 1000 oder 750 U/min, so muß ein Getriebe vorgesehen werden. Die Drehstrommotoren
können nur in diesen Abstufungen ohne Steuerung (Frequenzumrichter) betrieben werden. Soll die
Drehzahl veränderlich sein sollte man einen Motor mit Frequenzumrichter vorsehen, evtl. auch mit
Getriebe.

[Zurück]
###NEWSBODY###
Das Preisangebot richtet sich nur an Geschäftskunden - Privatkunden bitte Preise gesondert anfragen. Alle Preise sind ohne MwSt.
und zzgl. Kupferzuschlag (DEL-Notiz) bei Motoren + Versandkosten; Lieferung solange der Vorrat reicht Abbildungen und Symbolfotos
müssen nicht der tatsächlichen Ausführung entsprechen. Satz- und Druckfehler sowie Änderungen vorbehalten.

Copyright Kemmerich Elektromotoren, 51647 Gummersbach/Germany (166)